ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Notruf
zur Zeit 383 Pilze erfasst
 

Wässriger Faserling (psathyrella hydrophila)

Faserlinge (Psathyrella)

  • eßbar
  • Laub
  • weiterer Name: Wässriger Saumpilz
  • weiterer Name: Weißstieliges Stockschwämmchen
  • Allgemein: typischer vertreter büschelig wachsender Holzbewohner. Die Arten der Gattug "Psathyrella" werden entsprechend ihres äusseren erscheinungsbildes als Zärtlinge, Faserlinge oder Saumpilze bezeichnet. Unter ihnen sind keine Giftpilze bekannt.
  • Hut: feucht, einfarbig dunkelbraun, hygrophan, daher bald zweifarbig ausblassend, schließlich gänzlich hellbeige oder ocker, Oberfäche gelegentlich gerunzelt, Rand mit dünnhäutiger Saumkante, 2-6 cm breit
  • Unterseite: Lamellen braun, angewachsen
  • Stiel: schmutzig weisslich, kahl, ringlos, hohl und zerbrechlich
  • Fleisch: faserig, brüchig
  • Wo: im Laubwald, büschelig an toten Baumstümpfen (bes. Rotbuche)
  • Wann: Aug-Nov
  • Ähnlichkeiten Behangener Faserling, essbar
    Schokoladenbrauner Zärtling (psathyrella spadicea), essbar
    Stockschwämmchen (kuehneromyces mutabilis), essbar
    Grünblättriger Schwefelkopf (hypholoma fasciculare), giftig
    Nadelholzhäubling (galerina marginata), giftig