ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Notruf
zur Zeit 383 Pilze erfasst
 

Weißer Anisegerling (agaricus arvensis)

Champignons (Agaricus)

  • © Ewald Gerhardt (Heimische Pilze - BLV Velagsgesellschaft mbH, 1995)
  • weiterer Name: Schafchampignon
  • Allgemein: die gelbwerdenden Champignons sind als Schwermetallsammler bekannt. Die Fruchtkörper speichern mehr Kadmium als die Arten mit rötendem Fleisch


  • Hut: weiß, später gilbend, kahl oder feinflockig, 5-15 cm breit


  • Unterseite: Lamellen frei, lange blaß graurosa, dann schokoladenbraun


  • Stiel: Stielring unterseits zahnradartig


  • Fleisch: beim Reiben gillbend, Geruch anisartig


  • Wo: auf Wiesen und Feldern, in Parkanlagen, an Waldrändern
  • Wann: Mai bis Okt
  • Ähnlichkeiten Karbolchampignon, giftig; Sommerchampignon, eßbar; Großsporiger Champignon, eßbar; Schiefknolliger Anisegerling, eßbar; Dünnfleischiger Anisegerling, eßbar; Rissigschuppiger Champignon, eßbar