ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Notruf
zur Zeit 383 Pilze erfasst
 

Strubbelkopfröhrling (Strobilomyces strobilaceus)

Strubbelkopfröhrling (Strobilomyces)

  • ungenießbar
  • Mischwald
  • © Carl Ulrich Koehler
  • Allgemein: Text: © Heimische Pilze von Ewald Gerhardt aus dem BLV-Verlag

    Etwas dumpfer Geruch, deswegen sehr geringer Speisewert
  • Hut: dunkelbraun bis schwarzbraun, grob dachziegelartig geschuppt, 5-10 cm breit
  • Unterseite: grauweißliche grobe Röhren, später dunkler
  • Stiel: dunkelbraun bis schwarzbraun, wollig, flockig
  • Fleisch: im Schnitt erst rötend, dann schwärzend
  • Wo: im Laub- und Nadelwald, vor allem unter Fichten, Tannen und Buchen
  • Wann: Jul - Okt
  • Ähnlichkeiten Porphyrröhrling, ungenießbar