ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Notruf
zur Zeit 383 Pilze erfasst
 

Eselsohr (Otidea onotica)

Öhrlinge (Otidea)

  • eßbar
  • Mischwald
  • © Ewald Gerhardt (Heimische Pilze - BLV Velagsgesellschaft mbH, 1995)
  • weiterer Name: Rötliches Hasenohr
  • Allgemein: Der Fruchtkörper ist innen ockergelblich oder orange gefärbt, manchmal mit rosa Tönung. Er hat die Form eines Ohres; schüsselförmig mit einem Einschnitt, der bis zum Stielansatz herunterläuft. Das Eselsohr wird 3 bis 10 cm hoch. Der Stielansatz ist - falls vorhanden - weiß, kurz und gerippt. Auf der Außenseite ist die Färbung gleich wie innen, nur dass es hier nie eine Rosatönung hat. Die Oberfläche ist matt und kahl, außen leicht filzig. Das Fleisch ist sehr brüchig, es schmeckt leicht süßlich. Die Sporen messen 12-14 × 6-7 Mikrometer und haben eine weiße bis gelbliche Farbe.
    Das Eselsohr ist je nach Standort giftig oder essbar. Als Speisepilz ist es keine schlechte Wahl, da aber eine leichte Vergiftung damit möglich ist, lässt man es besser stehen.
  • Wo: Man findet das Eselsohr in Laub- und Nadelwäldern. Es ist selten und es wächst von Juni bis November zumeist in Gruppen, aber auch einzeln.
  • Wann: Jun - Nov