ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Notruf
zur Zeit 383 Pilze erfasst
 

Größter Scheibling (gyromitra ancilis)

Lorchelartige (Helvellaceae)

  • eßbar
  • Nadel
  • © Ewald Gerhardt (Heimische Pilze - BLV Velagsgesellschaft mbH, 1995)
  • weiterer Name: Schildförmige Lorchel
  • Allgemein: Fruchtkörper: 3-15cm. breit, jung fast kugelig dann flach, tellerförmig ausgebreitet und schliesslich stark verbogen mit schwach hochgewölbtem Rand, satt rot-umbrabraun. Mitte etwas aderig, runzelig. Aussenseite weisslich bis fleischrosa. Fleisch: Brüchig, weisslich Stiel: 1-3 cm. lang, grubig runzelig bis faltig. Geruch: Neutral, nicht unangenehm. Geschmack:: Mild.
  • Wo: besonders um und an Nadelholzstrünken von Fichten und Kiefern oder auf vergrabenem Holz. Einzeln bis gesellig wachsend, verbreitet aber nicht häufig.
  • Wann: Apr - Jun
  • Ähnlichkeiten Der grösste Scheibling ist der Doppelgänger des bekannten Morchelbecherlings (Disciotis venosa) der jedoch an seinem typischen Chlorgeruch leicht zu erkennen ist und nie auf Holz wächst. Obwohl die beiden Pilze makroskopisch sehr ähnlich sind, gehört der grösste Scheibling nicht zu den Becherlingen sondern zu den Lorcheln.