ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Notruf
zur Zeit 383 Pilze erfasst
 

Gelborangemilchender Helmling (mycena crocata)

Helmlinge (Mycena)

  • ungenießbar
  • Laub
  • Hut: 1-2cm kegelig - glockig, dann gewölbt mit kleinem Buckel, glatt, matt, trocken, bis zur Hälfte getrieft, oliv - bräunlichgrau, beigegrau gegen den Rand heller, oft mit orangeroten - safranfarbenen Flecken.
  • Unterseite: Weiss, verletzt oder im Alter orange -fleckig, ausgebuchtet angewachsen. Fleisch: Wässerig, weisslich, bei Verletzung sofort gelborange milchend. Im Hut und Stiel, dünnfleischig.
  • Stiel: 6-9cm lang, 1-2 mm breit, zylindrisch, oft verbogen, orangeocker, Spitze gelb, gegen die Basis leuchtend orange. Basis weiss striegelig, leicht verdickt mit langem striegeligem Wurzelfortsatz.
  • Fleisch: Geruch: Unauffällig.
    Geschmack: Mild.
  • Wo: vorwiegend in Buchenwäldern auf am Boden liegenden morschen Ästen und Zweigen, nur auf kalkhaltigen Böden, einzeln bis gesellig.
  • Wann: Sommer bis Herbst