ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Notruf
zur Zeit 383 Pilze erfasst
 

Fuchsiger Trichterling (lepista flaccida)

Röteltrichterlinge (Lepista)

  • eßbar
  • Mischwald
  • © Ewald Gerhardt (Heimische Pilze - BLV Velagsgesellschaft mbH, 1995)
  • Allgemein: Laubwaldformen dieser Art sind oft nur ockerfarben.
  • Hut: fuchsig, rotbraun, Rand eingerollt, später wellig-verbogen, in der Mitte trichterig vertieft, 4 - 8 cm, dünnfleischig.
  • Unterseite: Lamellen: ockergelb, fuchsig, engstehend, weit herablaufend, leicht vom Hut lösbar.
  • Stiel: blaß, dann dem Hut gleichfarben, kurz
  • Fleisch: blaß rotbräunlich, etwas herb.
  • Wo: In humusreichen Wäldern, in Kreisen, häufig.
  • Wann: Aug - Okt
  • Ähnlichkeiten Zum Beispiel: Wasserfleckiger Trichterling (Lepista gilva) unterscheidet sich durch einen blaß gelbbraunen meist wasserfleckigen Hut. Es gibt keinen ähnlichen Giftpilz !

    Kein Speisepilz, scharf gebraten als Mischpilz.