ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Notruf
zur Zeit 383 Pilze erfasst
 

Ockerbräunlicher Trichterling (clitocybe gibba)

Trichterlinge (Clitocybe)

  • eßbar
  • überall
  • © Ewald Gerhardt (Heimische Pilze - BLV Velagsgesellschaft mbH, 1995)
  • Allgemein: Geruch und Geschmack:
    unauffällig
  • Hut: 3-8 cm breit, Farbe blassrosa, gelbbraun, ockerbraun, erst gewölbt dann trichterförmig, gebuckelt, filzig samtig, Hut und Stiel fest verwachsen
  • Unterseite: Lamellen:
    weißlich, herablaufend, Sporenpulver weiß
  • Stiel: heller hutfärbig, Basis behaart
  • Fleisch: weißlich- rosa, gelblich
  • Wo: im Moos und Gräsern in Laub- fallweise in Nadelwäldern
  • Wann: Jun - Nov
  • Ähnlichkeiten Keulenfuss-Trichterling (clitocybe clavipes), Hut fleischiger, kahl, Stiel keulenartig verdickt,Herbstpilz, eingeschränkt essbar (ohne Alkohol);

    Mönchskopf (clitocybe geotropa), sehr grosse Art, essbar