ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Notruf
zur Zeit 383 Pilze erfasst
 

Anisklumpfuß (Cortinarius odorifer)

Dickfüße (Cortinarius)

  • eßbar
  • Nadel
  • © Gerd Niemeier
  • Allgemein: Der Anisklumpfuß ist an seinem aufdringlichen Anisgeruch erkennbar
  • Hut: rosagelblich bis kupferbräunlich, feucht, sehr schleimig, 4-10 cm breit
  • Unterseite: Lamellen zuerst gelb, dann olivbräunlich, angewachsen
  • Stiel: trocken, mit abgesetzt-gerandeter Knolle, meist mit üppigen, fadigen Velumresten
  • Fleisch: blass gelblich, mit auffallendem, künstlich anmutendem Anisgeruch
  • Wo: im Fichtenwald, besonders auf Kalkböden, im Gebirge
  • Wann: Sep - Okt
  • Ähnlichkeiten Kupferroter Klumpfuß, Genießbarkeit unbekannt