ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Notruf
zur Zeit 383 Pilze erfasst
 

Ziegelgelber Schleimkopf (cortinarius varius)

Schleimköpfe (Cortinarius)

  • eßbar
  • Nadel
  • © Ewald Gerhardt (Heimische Pilze - BLV Velagsgesellschaft mbH, 1995)
  • Allgemein: Der Ziegelgelbe Schleimkopf gehört zu einer großen Gruppe von Schleierlingen, bei denen nur der Hut schleimig ist (Untergattung: Phlegmacium). Die häufigste Art ist an ihren blauen Lamellen und dem weißen, keuligen Stiel gut zu erkennen, obwohl sie viele ähnliche Verwandte hat. Der Sammler hüte sich besonders vor gelbfleischigen Schleimköpfen, einige davon sind stark giftig.
  • Hut: fleischig, semmelbräunlich bis fuchsbraun, je nach Witterung schleimig bis klebrig, 4-10 cm breit

  • Unterseite: Lamellen lange schön bläulich, dann rostbraun, angewachsen
  • Stiel: keulenförmig, weiß, trocken, Spitze mit bräunlich gefärbter Cortinazone (Sporenauswurf)
  • Fleisch: durchgehend weiß
  • Wo: Im Nadelwald, unter Fichten, besonders auf Kalkböden im Mittelgebirge
  • Wann: Jul - Okt
  • Ähnlichkeiten gelbfleischige Schleimköpfe, stark giftig