ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Notruf
zur Zeit 383 Pilze erfasst
 

Schwarzfaseriger Ritterling (tricholoma portentosum)

Ritterlinge (Tricholoma)

  • gut eßbar
  • Nadel
  • Allgemein: Der Schwarzfaserige Ritterling wächst oft mit dem bekannten Grünling (Echter Ritterling) zusammen und ist ein ebenso guter Speisepilz. Er kann manchmal noch im Dezember gefunden werden, wenn die ersten Schneefälle eingesetzt haben, daher auch sein zweiter Name: "Schneeritterling". Der Volksname "Rußkopf" bezieht sich auf den schwarzstreifigen Hut. Das Sammeln grauhütiger Ritterlinge sollten nur erfahrene Pilzkenner tun, wegen der Verwechselungsgefahr mit dem giftigen Tigerritterling.
  • Hut: hell- bis dunkelgrau, mit feiner, schwärzlicher Radialstreifung, Huthaut schmierig, 4-10 cm breit
  • Unterseite: Lamellen weiß, oft mit blaßgrünlichem Beiton
  • Stiel: weiß, oft mit blaßgrünlichem Beiton
  • Fleisch: Geruch angenehm mehlartig
  • Wo: Im Nadelwald, im flechtenreichen Kieferwald, doch auch unter Fichten, liebt sandige Böden
  • Wann: Sep - Dez
  • Ähnlichkeiten Erdritterling, essbar