ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Notruf
zur Zeit 383 Pilze erfasst
 

Feldschwindling (marasmius oreades)

Schwindlinge (Marasmius)

  • eßbar
  • Wiese
  • © Ewald Gerhardt (Heimische Pilze - BLV Velagsgesellschaft mbH, 1995)
  • weiterer Name: Nelken-Schwindling
  • Allgemein: auch Nelkenschwindling; Verwechselungsgefahr mit den giftigen Weißlichen Trichterlingen, die ebenfalls auf Rasenflächen vorkommen
    Würzpilz
  • Hut: blaß ocker, beigefarben bis fleischbräunlich, bei Trockenheit ausblassend, feucht am Rande durchscheinend gerieft, dünnfleischig, 1-4 cm breit
  • Unterseite: Lamellen blaß cremefarben, dicklich, entfernt stehend, kurz angeheftet
  • Stiel: biegsam und zäh
  • Fleisch: würziger Geschmack
  • Wo: auf Wiesen, seltener an lichten Waldstellen, auch Wegränder, oft typisch in Hexenringen wachsend
  • Wann: Mai bis Nov
  • Ähnlichkeiten Violettlicher Schwindling, ungenießbar;Ledergelber Schwindling, ungenießbar