ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Notruf
zur Zeit 383 Pilze erfasst
 

Pantherpilz (amanita pantherina)

Wulstlinge (Amanita)

  • sehr giftig
  • Mischwald
  • © Ewald Gerhardt (Heimische Pilze - BLV Velagsgesellschaft mbH, 1995)
  • Allgemein: Der Pantherpilz enthält ähnliche Nervengifte wie der Fliegenpilz. Vergiftungen nehmen einen stärkeren Verlauf. Wegen der kurzen Latenzzeit kann eine Behandlung schnell erfolgen, wodurch ein tödlicher Ausgang oft verhindert werden kann.
    Die Wirkung von Fliegen- oder Pantherpilzen zeigt sich ziemlich bald nach dem Verzehr. Oft wechseln Verwirrtheitszustände mit Tobsuchts- oder gar epileptischen Anfällen. Es gibt Drogenanhängige, die die gefährlichen Hütchenträger missbrauchen um einen Rausch zu erleben. Das vermeintliche Vergnügen kann tödlich enden.
  • Hut: in verschiedenen Brauntönen, seltener fast weiß, Velumflocken reinweiß, fein konzentrisch verteilt, Rand im Alter gerieft, 4-10 cm breit


  • Unterseite: Lamellen weiß, frei


  • Stiel: beringt, Ring ungerieft; Knolle mit umlaufender Wulstkante, oft tief im Boden steckend.


  • Fleisch: Geruch rettichartig


  • Wo: Im Laub- und Nadelwald, besonders auf Sandböden
  • Wann: Jul - Nov
  • Ähnlichkeiten Grauer Wulstling, eßbar